Jetzt anrufen +49 6103 270 64-0

24/7 Telefonsupport - Wir sind immer für Sie da

Ab 8 Artikeln Logos im Warenkorb anfragen

Mischgewebe

Mischgewebe

Liest man „Mischgewebe“, schießen meist direkt Bilder von funktionalen Sporttextilien durch den Kopf. Die meisten Menschen sind also nicht ganz ratlos, womit sie es zu tun haben. Aber: Wie entsteht ein Mischgewebe? Werden einfach Fasern – meistens mit einem Anteil Polyester – zusammengeworfen, geschüttelt und wie ein Kleidungscocktail serviert?
Was Mischgewebe mit Mischgetränken vereint, ist die Mischung verschiedener Bestandteile. So entsteht am Ende ein optimiertes Gemisch, bei dem stets die besten Grundzüge der einzelnen Teile zur Geltung kommen. Wie genau das bei Textilien funktioniert und wo die intelligenten Teile zum Einsatz kommen, lesen Sie unten.

Herstellung von Mischgeweben

Um die generellen Eigenschaften von Textilen zu verbessern, sie schöner, funktioneller, pflegeleichter oder schlichtweg günstiger zu machen, greift die Textilindustrie gerne auf gemischte Materialien zurück. Es gibt drei verschiedene Herstellungsarten: Mischfasern, Mischgarne und Mischgewebe. Hierbei handelt es sich lediglich um eine andere Art der Zusammensetzung.

Bei Mischfasern werden verschiedene Bestandteile auf Filamentbasis miteinander verbunden, anschließend bereits gemischt zu Garnen und dann zu Stoffen verarbeitet. Die anderen Mischgewebearten setzen - vereinfacht gesagt - an einer anderen Stelle an: Bei Mischgarnen werden einzelne, reine Fasern miteinander zu einem Garn und dann einem Gewebe vermischt und Mischgewebe entstehen aus Garnen verschiedener Art, die dann auf der Gewebestufe vereint werden. Für den Träger der Textilien ist es aber in den meisten Fällen völlig egal, in welchem Verarbeitungsschritt die Mischung entsteht. Wichtig ist, was das Mischgewebe so alles kann!

Vorteile von Mischgewebe: Die Mischung macht’s

Textilien verfügen bekanntlich über verschiedene bekannte oder weniger bekannte Grundmerkmale. Elasthan erhöht – wie man weiß – die Dehnbarkeit von Stoffen, Baumwolle ist besonders komfortabel und gut verträglich, Polyester trocknet unheimlich schnell. Durch die Kombination dieser Grundstoffe können positive Eigenschaften kombiniert werden und somit Nachteile der Einzelteile ausgeglichen werden. Durch die Mischung von Polyester und Baumwolle – ein sehr beliebtes Gewebe – entsteht folgendes Beispiel:

Auf diese Art und Weise können verschiedenste Mischungen entstehen, welche Kleidungsstücke in den folgenden Faktoren optimiert:

  • Gebrauch: Scheuerfestigkeit, Strapazierfähigkeit, Knitterbildung
  • Physiologie: Wärmeisolation, Feuchtigkeitsverhalten, Hautfreundlichkeit, Pflege
  • Optik: Farbeffekte, Glanz, Struktureffekte
  • Wirtschaftlichkeit und Preis des Endproduktes

Die Mischung von verschiedenen Grundmaterialien schafft zudem Raum für ganz neue Materialentstehungen. Es gibt bereits unzählige, häufig verwandte Mischgewebe, die auch nicht selten immer in der selben Gewichtung verarbeitet werden. Zu finden sind die Bestandteile – wo man schlussendlich wieder beim Vergleich zu Nahrungsmitteln ist – auf dem Kleidungsetikett.

Meinten Sie vielleicht: t-shirt?

Ihre Suche "" konnte leider keine Ergebnisse erzielen. Nutzen Sie allgemeinere Suchbegriffe oder überprüfen Sie auf Tippfehler.

Die beliebtesten Produkte unserer Kunden

Die beliebtesten Artikel unserer Kunden

5 Juni 2017
thirt cotton cheap
15 Juni 2017
thirt cotton cheap