Jetzt anrufen +49 6103 270 64-0

24/7 Telefonsupport - Wir sind immer für Sie da

Ab 8 Artikeln Logos im Warenkorb anfragen

Eco Label Zertifikat

Eco Label Zertifikat

Eco Label-Gesetz für 44.000 Produkte in 35 Produktgruppen

Mit seiner Einführung gab es das Gütesiegel zunächst nur für Produkte. Ab dem Jahr 2000 erweiterte die EU die Vergabekriterien auch für Dienstleistungen. Mittlerweile gibt es das Eco Label für rund 40 Produktgruppen und Dienstleistungsarten. Für jede besteht ein eigener Verordnungstext, der in seinem Detailreichtum bei keinem anderen Label oder Zertifikat erreicht wird. Bis auf Lebens- und Arzneimittel können praktisch alle Produkte das Zeichen beantragen. Die einzelnen Verordnungen werden entlang der technischen Entwicklung und wissenschaftlicher Erkenntnisse ständig weiterentwickelt.

 

Bewertung über den gesamten Produktlebenszyklus

Das Eco Label gibt den europäischen Verbrauchern einen Maßstab an die Hand, welche Produkte im Vergleich zu ähnlichen Produkten ihrer Gruppe besonders umweltfreundlich oder gesundheitlich unbedenklich sind. Die Kriterien erstellte ursprünglich das European Union Ecolabelling Board; es setzte sich zusammen aus den nationalen Vergabestellen der beteiligten EU-Staaten sowie Lobby-Vertretern der Industrie, Umweltschutzorganisationen und Verbraucherschutzverbänden. In jedem EU-Staat ist eine beauftragte Organisation mit der Bearbeitung der Anträge, Prüfung der Herstellererklärungen und Erteilung des EU-Zertifikates beauftragt. In Deutschland ist das Deutsche Institut für Gütersicherung und Kennzeichnung gGmbH mit der Vergabe des Gütesiegels beauftragt. Es analysiert anhand der Herstellerangaben die beantragten Produkte über ihren gesamten Lebenszyklus. Also ab der Herkunft der Rohstoffe, Herstellung, Verwendung bis zum Recycling eines Produktes.

 

Herstellerangaben, Selbstauskunft und externe Prüfnachweise

Über 44.000 Produkte führen bereits europaweit die Euro-Blume. Die Produkt- und Dienstleistungspalette erstreckt sich über Reinigungsprodukte, Elektrogeräte, Druckerzeugnisse, Hygieneartikel, Textilien, bis hin zu Bodenbelägen sowie Farben und Lacken. Trotz seiner weiten Verbreitung hat es bisher nicht den Bekanntheitsgrad erreicht wie beispielsweise in Deutschland der Blaue Engel. Die Vergabe des Blauen Engels übernimmt hierzulande ebenfalls das Deutsche Institut für Gütersicherung und Kennzeichnung gGmbH. Einen Antrag auf Vergabe eines EU-Umweltzeichens können Hersteller, Importeure und Dienstleister stellen. Groß- und Einzelhändler können ebenfalls einen Antrag stellen, jedoch nur für Produkte, die sie unter ihren eigenen Markennamen in Verkehr bringen. In ihren umfangreichen Formblättern müssen die Antragsteller zahlreiche Angaben und Selbstauskünfte machen. In Teilbereichen wie beispielsweise Schadstoffe müssen Sie über diese Angaben hinaus auch Nachweise externer, aber anerkannter Prüforganisationen einreichen.

 

Meinten Sie vielleicht: t-shirt?

Ihre Suche "" konnte leider keine Ergebnisse erzielen. Nutzen Sie allgemeinere Suchbegriffe oder überprüfen Sie auf Tippfehler.

Die beliebtesten Produkte unserer Kunden

Die beliebtesten Artikel unserer Kunden

5 Juni 2017
thirt cotton cheap
15 Juni 2017
thirt cotton cheap