Jetzt anrufen +49 6103 270 64-0

24/7 Telefonsupport - Wir sind immer für Sie da

Ab 8 Artikeln Logos im Warenkorb anfragen

Bügelleichte Stoffe

Bügelleichte Stoffe

Es ist der Traum eines jeden Hemdträgers: das bügelfreie Hemd, das direkt von der Wäscheleine angezogen werden kann und trotzdem gut und faltenfrei aussieht. Viele Modelle werden heute mit dem Zusatz bügelfrei oder zumindest bügelleicht beworben. Doch was steckt dahinter und was bedeutet das für den Stoff?

Herstellung bügelleichter Stoffe

Reine Baumwolle, die zur Herstellung von Hemden und Blusen besonders beliebt ist, hat einen Nachteil: Die Baumwollfasern quellen beim Waschen auf und verhaken sich ineinander – die typischen Knitterfalten entstehen. Bügelfreie oder bügelleichte Stoffe werden einer speziellen Behandlung unterzogen, die die Faltenbildung verhindern oder zumindest minimieren soll. Grundsätzlich lassen sich dabei zwei Verfahren unterscheiden: Bei der Nassvernetzung werden Ammoniak und ein Kunstharz (Vernetzer) genutzt, die elastische Brücken zwischen den Naturfasern bauen, sodass die sich nach dem Waschen wieder in ihre Ausgangsform zurückziehen. Bei der Trockenvernetzung wird auf Ammoniak verzichtet. Stattdessen werden die Textilien großen Temperaturen von bis zu 160°C ausgesetzt und im Anschluss im trockenen Zustand vernetzt. Dieses Verfahren ist preisgünstiger und materialschonender als die Nassvernetzung.

Bügelfrei oder bügelleicht

Die meisten bügelfreien Hemden weisen trotz der Behandlung leichte Falten auf, wenn sie aus der Maschine kommen. Das Bügeln ist jedoch erheblich schneller erledigt als es bei einem unbehandelten Hemd der Fall ist. Wer also nicht viel Zeit beim Bügeln verbringen möchte, für die sind bügelfreie und bügelleichte Hemden eine gute Wahl. Vielleicht möchten Sie Ihrem Team ja eine Freude mit dieser pflegeleichten Variante machen und nehmen bügelleichte Hemden und Blusen in Ihre Corporate Fashion auf.

Nachteile bügelleichter Stoffe

Die Freude über die Zeit- und Nervenersparnis durch das vereinfachte Bügeln wird nur durch kleine Nachteile beim Tragekomfort gemindert. Durch die Behandlung der Fasern mit Kunstharz wird die Atmungsaktivität bügelfreier Hemden und Blusen eingeschränkt – für Mitarbeiter, die viel oder schnell schwitzen, kann das unangenehm sein. In einem gut klimatisierten Büro sollte es jedoch keine Probleme damit geben. Auch ist es möglich, dass bügelfreie Stoffe nicht so strapazierfähig sind wie ihre unbehandelten Gegenstücke. Gerade bei der Nassvernetzung können die Fasern durch den Chemikalieneinsatz versteifen und damit schneller reißen. Dafür behalten die Stoffe lange ihre glatte Oberfläche und sehen auch nach mehrmaligem Waschen noch wie neu aus – schließlich können sich durch die Vernetzung keine Fasern und Fusseln lösen.

Meinten Sie vielleicht: t-shirt?

Ihre Suche "" konnte leider keine Ergebnisse erzielen. Nutzen Sie allgemeinere Suchbegriffe oder überprüfen Sie auf Tippfehler.

Die beliebtesten Produkte unserer Kunden

Die beliebtesten Artikel unserer Kunden

5 Juni 2017
thirt cotton cheap
15 Juni 2017
thirt cotton cheap